www.zkf.de

ZKF-Jahresschrift 2016

Der ZKF veröffentlicht jedes Jahr zum Bundesverbandstag/ Branchentreff eine Jahresschrift. Sie enthält Grundsatzartikel und Fachbeiträge über die wichtigsten Bereiche des Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerks sowie statistische Kennzahlen der Branche.
Die ZKF-Jahresschrift ist für alle Mitgliedsbetriebe, aber auch für Institutionen und Organisationen aus dem Inland und zunehmend auch aus dem Ausland eine wichtige Informationsquelle.

Die Jahresschrift 2016 ist gegen eine Schutzgebühr von € 5,00 (Mitglieder), € 7,50 (Nicht-Mitglieder) zzgl. Versandkosten formlos in der ZKF-Geschäftsstelle abrufbar.

ZKF-Geschäftsbericht 2015/16

 

Zum ZKF-Branchentreff 2016 wurde auch der ZKF-Geschäftsbericht 2015/16 vorgelegt, in dem der ZKF-Vorstand und die Geschäftsführung schriftlich über die Leistungspalette und die Arbeitsschwerpunkte in Form eines Rechenschaftsberichts der vergangenen zwölf Monate informieren.

Der Geschäftsbericht 2015/16 ist im geschützten Mitgliederbereich unter www.zkf.de “Aktuelle Downloads” nachzulesen. Er kann auch in gedruckter Form von Mitgliedsbetrieben kostenlos in der ZKF-Geschäftsstelle angefordert werden.

Um in den geschützten Mitgliederbereich zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

ZKF-Branchenbericht 2014 veröffentlicht

Soeben hat der ZKF seinen Branchenbericht für das Jahr 2014 veröffentlicht. Basis dieses Betriebsvergleichs ist eine im Herbst 2015 durchgeführte Umfrage bei den ZKF-Mitgliedsbetrieben. Der Bericht gibt Auskunft über die Situation in der Branche getrennt nach herstellendem Karosserie- und Fahrzeugbau sowie Karosserieinstandsetzung und Lackierung. Diese Serviceleistung des ZKF richtet sich an Mitgliedsbetriebe, Banken und interessierte Institutionen und ist insbesondere bei Finanzierungsgesprächen von Vorteil.

Der ZKF-Branchenbericht 2014 ist als Datei >hier< abrufbar.

Umsetzungshilfen und Praxistipps für den Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker

Umsetzungshilfen und Praxistipps für den Ausbildungsberuf Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) jetzt gemeinsam mit dem ZKF und mit Ausbildungsexperten herausgegeben.

Die Broschüre bietet Ausbildern und Berufsschullehrern eine Hilfestellung bei der Umsetzung des 2014 neu geordneten Ausbildungsberufs Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in. Großen Wert wurde bei den Umsetzungshilfen auf die Praxis gelegt. Anhand vieler Beispiele und Abbildungen wurden u. a. folgende Fragen beantwortet:

- Was ist neu?
- Wie gestaltet sich die Ausbildung im Betrieb?
- Wie gestaltet sich die schulische Ausbildung
- Wie setzt man die Lernfelder um?
- Welche Prüfungsanforderungen müssen erfüllt sein?
- Welche Prüfungsbereiche gibt es?
- Wie sehen Prüfungsbeispiele aus? 

Darüber hinaus werden nützliche Tipps für die Ausbildungspraxis mit entsprechenden Literaturhinweisen und Adressen bereitgestellt. 

Die Umsetzungshilfe „- Ausbildung gestalten - Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker / Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikerin“ kann zum Preis von 24,90 € im Buchhandel unter der ISBN Nr.: 978-3-7639-5701-9 oder direkt beim W. Bertelsmann Verlag per Fax (0521-91101-19) bestellt werden.

ZKF-Kampagne „WE WANT YOU!" zur Nachwuchswerbung

Zum 1. August 2014 wurde das Berufsbild des Ausbildungsberufes „Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in“ neu geordnet. In diesem Zusammenhang wurde eine neue, attraktive Werbekampagne erarbeitet, um junge und technisch interessierte Schulabgänger/innen für den Beruf des Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikers zu begeistern. Hierzu hat der ZKF eine Vielzahl neuer Werbemittel erstellt.

 

Homepage und Video „WE WANT YOU!“

Im Mittelpunkt steht eine neue Homepage www.wewantyou.de sowie ein Video-Clip, der in die Web-Seite integriert ist. Damit sollen Schülerinnen und Schüler, die vor der Berufsorientierung stehen, angesprochen werden. Dargestellt werden Tätigkeiten im herstellenden und reparierenden Karosserie- und Fahrzeugbau.

Die neuen Werbemittel „WE WANT YOU!“ können ZKF-Mitgliedsbetriebe im Online-Shop im geschlossenen Mitgliederbereich bestellen.