Mecklenburg-Vorpommern: Förderung von Unternehmensinvestitionen im Bereich Digitalisierung (DigiTransRL MV)

Die digitale Transformation stellt kleine und Kleinstunternehmen sowie mittlere Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern vor neue Herausforderungen. Die Landesregierung hat beschlossen, die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, sich zukunftsfähig aufzustellen.

Gefördert werden sollen Startups und vorhandene Unternehmen, die über innovative Ideen für neue, digitale Geschäftsmodelle und über Lösungen für die Umstellung von analogen auf digitale Prozesse verfügen und entsprechende Einstiegs- und Umstiegsinvestitionen zu tätigen haben.

Förderungsfähige Einstiegs- und Umstiegsinvestitionen sind:

Investitionen
- mit dem Schwerpunkt digitaler Geschäftsmodelle oder Umstellung von analogen auf digitale Prozesse, sowie
- in IT-Sicherheit und im Bereich Datenschutz zur Erhöhung des Digitalisierungsgrads.

Ausgeschlossen von der Förderung sind Standardsoft - und Standardhardware.

Höhe der Zuwendungen:
Das Land MV gewährt einen Zuschuss in Höhe von bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Dabei handelt es sich um Ausgaben des Sachanlagevermögens von 8.000 bis 20.000 Euro, im Einzelfall auch bis 100.000 Euro.

Zu den Antragsunterlagen gelangen Sie über den Link: https://www.lfi-mv.de/foerderungen/digitrans/

Den offiziellen Förderungstext aus dem Amtsblatt für Mecklenburg-Vorpommern finden Sie über den folgenden Link: https://www.lfi-mv.de/export/sites/lfi/foerderungen/digitrans/download-digitrans/DigiTransRL.pdf