Abfrage der EU KOM zu Marktzahlen vor dem Hintergrund einer CO2 Zertifizierung für Anhänger und Aufbauten

Bildquelle: Fotolia | Urheber ab-photodesign

Die EU Kommission arbeitet aktuell an einer CO2 Zertifizierungsprozedur für Anhänger und Aufbauten von Nutzfahrzeugen. CLCCR (International Association of the Body and Trailer Building Industry) hatte dazu ein Whitebook erstellt und dieses der Kommission Anfang Februar 2019 vorgestellt. Die Kommission hatte den Ansatz wohlwollend zur Kenntnis genommen und gleichzeitig nach belastbaren Zahlen für Marktanteile verschiedener Anhänger/Aufbautypen und Organisationsform/Größe der entsprechenden Hersteller gefragt.

Dazu hat Transport & Mobility Leuven (TML) von der Kommission den Auftrag bekommen, derlei Daten zu sammeln und zur Verfügung zu stellen. Seitens der Industrie besteht der Wunsch, eine CO2 Zertifizierung möglichst einfach und unbürokratisch zu gestalten, gleichzeitig aber die politischen Vorgaben der EU zu erfüllen.

Die Umfrage wurde über den VDA an die größeren Hersteller gerichtet, doch sie ist auch relevant für ZKF-Mitgliedbetriebe, die Hersteller von Anhängern/Sattelaufliegern sind.

Die von TML gestaltete Umfrage, die nur auf English verfügbar ist, ist bis Ende April 2019 von den Herstellern auszufüllen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die EU Kommission losgelöst von realen Marktzahlen selbst CO2 Zertifizierungsprozeduren definiert und damit eventuell viele klein- und mittelständische Unternehmen in Deutschland und Europa überfordert.

Die Daten werden von TML verarbeitet und vertraulich behandelt. Es muss nicht jede Frage beantwortet werden. Augenmerk sollten Sie aber insbesondere auf Zahlen zu produzierten Anhängern/Aufbauten und Ihrer Firmengröße legen. Andere Verbände in Europa sind gebeten, dies ebenfalls ihren Mitgliedern weiterzuleiten. Nur wenn der EU Kommission die Vielfalt und Komplexität des Markts bewusst wird, werden wir eine Chance für vereinfachte CO2 Zertifizierungsverfahren haben.

Die Umfrage ist unter folgendem Link bis Ende April 2019 auszufüllen: https://survey.tmleuven.be/index.php/133113/

Hinweis: Sie können für einen besseren Überblick die Umfrage unter dem oben genannten Link einfach mal durchklicken und in den Pflichtfeldern „Dummywerte“ eintragen. Somit wissen Sie schon vorab, welche Zahlen von Ihnen bereitgestellt werden sollen. Die Umfrage ist erst abgeschlossen, wenn Sie diese am Ende auch per Mausklick abschicken.

Auf Anfrage kann über die ZKF-Geschäftsstelle (Herrn Dierk Conrad) eine Übersetzung des Fragenkatalogs in Deutsch angefordert werden.