Ersatzteile: Bundesregierung will Markt für freie Produzenten öffnen

Die Bundesregierung plant, den Markt für Auto-Ersatzteile (z. B. Scheiben, Scheinwerfer, Kotflügel, Motorhauben etc.) für markenunabhängige Produzenten zu öffnen. Mit einem Gesetzentwurf soll eine Reparaturklausel im Designrecht eingeführt werden: Wenn das Ersatzteil zur Reparatur verwendet wird, soll der Designschutz wegfallen, sodass freie Anbieter in Deutschland produzieren und an Reparaturbetriebe vertreiben können.

Für den Karosseriefachbetrieb ist in Aussicht, dass die Ersatzteile für die Reparatur somit günstiger werden.

Diese Reparaturklausel muss zunächst durch den Deutschen Bundestag verabschiedet werden. Demnach kann es noch dauern, bis die Auswirkung der Neuregelung für den Karosseriefachbetrieb spürbar ist.