Datenschutzrelevanz in der Berufsausbildung

Der ZKF hat in der Vergangenheit bereits mehrfach über die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informiert, dennoch hat die DSGVO bei vielen in der handwerklichen Berufsausbildung beteiligten Firmen zu großen Unsicherheiten im Umgang mit personenbezogenen Daten von Lehrlingen und Ausbildungsbetrieben geführt.

Infolge der DSGVO sind sowohl Lehrlinge als auch Ausbildungsbetriebe bei der erstmaligen Datenerhebung über die nachfolgende Datennutzung im Rahmen der Berufsausbildung zu informieren. 

Der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) hat daher in einem aktuellen Rundschreiben die datenschutzrelevanten Prozesse in der Berufsausbildung analysiert und eine Handreichung ausgearbeitet, die wir unseren Mitgliedsbetrieben im geschützten Mitgliederbereich (Rubrik Recht) gerne zur Verfügung stellen möchten.