Nutzen Sie das Programm „SOS-Rechnungskürzung“

Das leidige Thema „Rechnungskürzungen“ durch Versicherer und Prüfdienstleister beschäftigt die Karosserie-Fachbetriebe seit Jahren. Der ZKF hat hierzu bereits auf dem Branchentreff in Esslingen das Programm „SOS-Rechnungskürzung“ vorgestellt, das seit Mai 2019 allen Mitgliedsbetrieben online unter www.zkf-info.de zur Verfügung steht.

Sie erhalten auf der komfortablen Homepage alle notwendigen Informationen und können über ein Programmtool dem ZKF die Rechnungskürzungen übermitteln. Der ZKF prüft dann zunächst in technischer Hinsicht auf Plausibilität, ob der Reparaturbetrieb ordnungsgemäß und fachgerecht abgerechnet hat. Ist die Abrechnung fehlerhaft bzw. befinden sich darin Positionen, die nicht gerechtfertigt sind, erhält jeder ZKF-Mitgliedsbetriebe eine Nachricht.

Das Onlinetool „SOS-Rechnungskürzung“ verfolgt nur berechtigte Forderungen für den Haftpflichtschaden. Für Kaskoschäden empfehlen wir die Kontaktaufnahme zur Kanzlei ETL Voigt

Ergibt die Prüfung, dass die Rechnungskürzung aus technischer Sicht unberechtigt ist, leitet die ZKF-Geschäftsstelle die Unterlagen an die Partnerkanzlei weiter; der Partneranwalt wird dann die rechtlichen Schritte (außergerichtlich und gerichtlich) in Absprache mit dem Betrieb einleiten.

Nutzen Sie diese Unterstützung Ihres Verbandes zur Erleichterung Ihrer täglichen Arbeit und helfen Sie unserer Branche das Thema Rechnungskürzungen bundesweit einzudämmen.

Nur gemeinsam sind wir stark!