Neue Studie zur Feuersicherheit von Elektrofahrzeugen

Das RISE (Research Institutes of Sweden AB) hat eine Studie durchgeführt, welche Risiken für einen Brand von einem Elektrofahrzeug mit Lithium-Ionen-Batterien ausgeht, welche Möglichkeiten zur Brandbekämpfung es gibt und wie mit einem brandgefährdeten Fahrzeug (z.B. nach einem Unfall) umzugehen ist. Nach allgemeinen Informationen zur Chemie von Li-Io-Akkus und den benötigten Umgebungsbedingungen zum Betrieb eines E-Fahrzeuges geht die Studie ab Punkt 5.2 auf den Umgang mit beschädigten Elektrofahrzeugen ein. Die Studie empfiehlt beim Umgang mit unfallbeschädigten Elektrofahrzeugen auf verschiedene Parameter (Geruch / Temperatur / knisternde Geräusche) der HV-Batterie zu achten und einen „Quarantäneplatz“ vorzuhalten, für den Fall, das ein HV-Fahrzeug zu brennen beginnt.

Der vollständige Text der Studie finden Sie >hier<