Neuer ZKF-Außendienstmitarbeiter | Jürgen Struchholz folgt auf Gerhard Schultz

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den ZKF-Außendienstmitarbeiter Gerhard Schultz, der Mitte 2020 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wird, war der ZKF nun erfolgreich. Unter zahlreichen guten Bewerbern entschied man sich für Jürgen Struchholz.

Der 53-jährige Karosserie- und Fahrzeugbauer- sowie Fahrzeuglackierermeister führte über Jahrzehnte den Familienbetrieb Jürgen Struchholz GmbH & Co. KG in Duisburg. Durch zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten, zum Beispiel als Obermeister der Innung Karosserie- und Fahrzeugbau Niederrhein, im Vorstand des Landesinnungsverbandes des Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerks Nordrhein-Westfalen sowie im ZKF-Ausschuss „Öffentlichkeitsarbeit und Werbung“, sind Jürgen Struchholz die Strukturen des Verbandes und ist einem Großteil der Kollegen bereits bestens bekannt. Sein Karosserie- und Lackierfachbetrieb war ein Eurogarant-Betrieb der ersten Stunde und somit verfügt er über große Kenntnisse über die Kriterien der Zertifizierung.

Die Aufgaben des ZKF-Außendienstmitarbeiters erstrecken sich über die Erst- und Wiederholungsprüfungen für die Eurogarant-Zertifizierung, allgemeine Beratungsgespräche bis hin zu der Überprüfung für den „Oldtimer-Fachbetrieb“.

ZKF-Präsident Peter Börner begrüßt die Wahl des ZKF: „Mit Jürgen Struchholz haben wir einen erfahrenen und engagierten Kollegen gefunden, der den ZKF bei den Mitgliedern an der Basis sehr gut vertreten wird.“

Mitte April 2020 wird Herr Struchholz seine Arbeit aufnehmen und Gerhard Schultz zwei Monate bei seiner Tour durch Deutschland begleiten, bevor er selbst alle Zertifizierungen vor Ort übernehmen wird.