Geprüfte/-r Restaurator/-in für die fahrzeugtechnischen Berufe

Bildquelle: Robert Ziegler

Im Auftrag der Bundesregierung hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien sowie den Sozialpartnern und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis für 19 Handwerksberufe eine neue Fortbildungsordnung entwickelt, mit der dem wachsenden Bewusstsein für das handwerkliche Kulturerbe in Deutschland Rechnung getragen wird. Hierbei war ebenfalls der ZKF mit seinem Referat Berufsbildung aktiv vertreten. Mit der am 18. Dezember 2019 in Kraft getretenen Fortbildungsordnung „Geprüfter Restaurator/Geprüfte Restauratorin im Handwerk“ werden rund 300 verschiedene Fortbildungsregelungen der Handwerkskammern in den unterschiedlichen Gewerken abgelöst, die in den 80er-Jahren etabliert worden sind.

Die neue Aufstiegsfortbildung im Bereich der handwerklichen Restaurierung erstreckt sich auf Handwerke mit einer langen Tradition. So sind z.B. neben den fahrzeugtechnischen Berufen wie Karosserie- und Fahrzeugbauer-, Kraftfahrzeugtechniker-, sowie das Maler- und Lackierer- Handwerk auch das Buchbinder-, Gold- und Silberschmiede-, Graveur-, Holzbildhauer-, Maurer- und Betonbauer, Metallbauer-, Metallbildner-, Orgel- und Harmoniumbauer-, Parkettleger-, Raumausstatter-, Steinmetz- und Steinbildhauer-, Stuckateur-, Tischler-, Uhrmacher, Vergolder- sowie das Zimmererhandwerk vertreten.

Die Qualifikation setzt eine erfolgreich abgelegte Meisterprüfung und eine mindestens einjährige Berufspraxis in einem der genannten Handwerke voraus. Abweichend davon ist eine Zulassung zur Prüfung auch möglich, wenn die entsprechenden Kompetenzen auf andere Weise nachgewiesen werden können.

Zielsetzung ist eine Aufstiegsqualifikation von der handwerklichen Meisterprüfung mit DQR Niveau - 6 Bachelor-Ebene (Stufe 2) („DQR =Deutscher Qualifikationsrahmen“) auf DQR Niveau - 7 Master-Ebene (Stufe 2), was mit dieser Fortbildungsprüfung „Geprüfter Restaurator im Handwerk“ erreicht werden soll. Dies wäre dann vergleichbar mit dem akademischen Restaurator

Weitere Informationen zur neuen Fortbildungsordnung „Geprüfter Restaurator/Geprüfte Restauratorin im Handwerk“ im Internetangebot des BIBB fnden Sie >hier< oder im ZKF-Referat Berufsbildung, Herrn Robert Ziegler (ziegler@zkf.de).