Opel Werkstattportal abgeschaltet - Diagnose von Opel ab sofort über das Portal von PSA Erweiterung des EuroDFT um die Groupe PSA

Da Opel zwischenzeitlich der Groupe PSA angehört, läuft auch der Zugang zu den technischen Informationen aller Opel-Modelle ab sofort über das Portal der Groupe PSA; das Opel-Portal wurde bereits abgeschaltet. Reparatur- und Wartungsinformationen für Fahrzeuge der Groupe PSA können über das Portal "Service-Box" bezogen werden. Dazu gehört auch die Diagnose- und Programmiersoftware "Diag-Box".

Betriebe, die einen EuroDFT besitzen und das Opel-Portal auf ihrem EuroDFT installiert hatten, wurden automatisch auf das neue Portal umgestellt.

Für Kfz-Betriebe, die mit dem EuroDFT arbeiten und dieses nun um den Zugang zu dem technischen Portal der Groupe PSA erweitern möchten, ist eine Bestellung in Form einer formlosen E-Mail an info@adis-technology.com ausreichend.

Nach erfolgter Registrierung bei PSA installiert die ADISTechnology GmbH die Software manuell auf dem EuroDFT. Im Anschluss erfolgt die Softwarepflege wie gewohnt automatisch über das ADIS-Update-System. Die Kosten für die Erweiterung des EuroDFT um das PSA-Portal belaufen sich auf einmalig 120,00 Euro.

Neukunden können im Rahmen der Konfiguration des EuroDFT das technische Portal von PSA auf der Webseite www.eurodft.com auswählen.

Somit besteht nun für alle Karosseriefachbetriebe über das EuroDFT die Möglichkeit, bei insgesamt 15 Fahrzeugherstellern/-importeuren Zugang zu Reparatur- und Wartungsinformationen zu erhalten, um Instandsetzungsarbeiten ordnungsgemäß und nach Herstellervorgaben durchzuführen.