HUK beschließt Maßnahmen-Paket

Zur Unterstützung der Partnerwerkstätten hat die HUK ein Maßnahmenpaket beschlossen.

Im Wesentlichen sind dort drei Punkte aufgeführt:

  • Die HUK steuert weiter je nach Unfallaufkommen
  • Reparaturkostenvorschuss: Zur Stärkung der Liquidität wird bis auf Weiteres auf Basis des ersten, plausiblen Kostenvoranschlags zeitnah einen Vorschuss in Höhe von 50 Prozent der Reparaturkosten gezahlt
  • Verzögert sich die Reparatur z. B. wegen Lieferproblemen bei Teilen oder wegen krankheitsbedingtem Ausfall, werden in KH- und Kasko-Fällen mitentsprechendem Nachweis (z. B. Lieferschein Teile) bis zu 10 Mietwagentage à 25 Euro netto gezahlt. Wird dem Kunden im Kasko-SELECT-Fall auf dessen Kosten ein Ersatzfahrzeug gestellt, übernimmt die HUK die Kosten ab dem 6. Tag mit entsprechendem Nachweis. Ab dem 10. Tag wird laut HUK im Einzelfall entschieden.

Der Wortlaut und weitere Details der Maßnahmen sind ab sofort im Werkstattportal der HUK zu finden (https://www.huk-pwp.de/login.do). Das Maßnahmenpaket wurde gemeinsam mit dem Werkstattbeirat der HUK auf den Weg gebracht.