Pkw-Karosserieinstandsetzung mit Brief und Siegel

Seit fast 25 Jahren führt der ZKF in Zusammenarbeit mit mehreren Handwerkskammern regelmäßig Pkw-Karosserieinstandsetzungslehrgänge mit einer Dauer von 54 Stunden durch. Dieser Lehrgang ist für Meister des Kfz- und des Lackiererhandwerks konzipiert und dient als Voraussetzung für die Eintragung mit dem Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk in die Handwerksrolle nach § 7a der Handwerksordnung.

Der im Juni 2020 durchgeführte Lehrgang wurde zusammen mit der Handwerkskammer für Unterfranken in der Fahrzeugakademie Schweinfurt durchgeführt und endete mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung. Im Vordergrund des Lehrgangs stand die Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen zur Beherrschung neuer Reparaturtechniken im Bereich der Karosserieinstandsetzung.

Nach dem Bestehen der Prüfung haben die Teilnehmer die Gelegenheit, bei der zuständigen Handwerkskammer die Eintragung in die Handwerksrolle mit dem Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerk zu beantragen. Dies ist unter anderem Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung.

Die neuen Termine der 7a-Lehrgänge werden auf der Internetseite www.zkf.de unter dem Punkt "Lehrgänge" in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Weitere Auskünfte erteilt in der ZKF-Geschäftsstelle Frau Martina Flaschka, Tel. 06031-79479-0 oder E-Mail: flaschka@zkf.de