WorldSkills 2017 in Abu Dhabi:

Bei der Weltmeisterschaft der Berufe in Abu Dhabi hat der deutsche Teilnehmer Mirko Betz (Karosserieinstandsetzung) mit dem 6. Platz eine beachtliche Leistung erzielt und erhielt die Auszeichnung „Medallion for Excellence“.

MIrko Betz absolvierte seine AUsbildung bei der EDAG Engineering GmbH in Fulda, einem Mitgliedsbetrieb des Zentralverbands Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF).

Mirko Betz aus dem osthessischen Flieden war im Wettbewerbsberuf „Autobody Repair“ an den Start gegangen.
Von 24 Teilnehmern aus aller Welt belegte er einen sehr guten 6. Platz.

In den vergangenen Monaten hatte sich der 21-jährige zusammen mit seinem Coach Vincent Wicker in jeder freien Minute auf den Wettkampf vorbereitet.

Ehrenauszeichnung für herausragende Leistung

Für die guten Leistungen und das Erreichen der anspruchsvollen 500-Punkte-Marke wurde Mirko
Betz außerdem das „Medallion for Excellence“ der WorldSkills verliehen. „Diese Leistungen sind
Ansporn für die Ausbildung im deutschen Handwerk und in den innungsmäßig geführten Karosserie-
und Lackierfachbetrieben“, freute sich Peter Börner, Präsident des Zentralverbands für
Karosserie- und Fahrzeugtechnik, mit dem Teilnehmer. Im Namen des ZKF sprach er ihm seine
Glückwünsche zu dessen erfolgreichem Abschneiden in Abu Dhabi aus.

Besonderer Dank an Sponsoren

Der Dank des ZKF-Präsidenten galt auch den Sponsoren, die im Rahmen der WorldSkills die
finanzielle und materielle Unterstützung der Teilnehmer übernommen hatten.

Mit im Boot waren die Carbon AG und Miracle Europe, Car-O-Liner Deutschland GmbH, Automechanika,
EUROGARANT AutoService AG, EDAG Engineering GmbH, VW Nutzfahrzeuge, WS Wieländer
+ Schill Engineering GmbH & Co. KG, Mirka GmbH, GYS GmbH, Mercedes Benz, Stiftung des
deutschen Karosserie- und Stellmacherhandwerks, Vogel Business Media GmbH & Co. KG und
das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Nach den WorldSkills ist vor den WorldSkills

Insgesamt waren bei den diesjährigen Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi knapp 1300 junge
Fachkräfte (jünger als 23 Jahre) aus 59 Ländern in 51 Berufs-Disziplinen gegeneinander angetreten.
Die 42 Teilnehmer des Teams Germany kehrten mit einer Silber-, zwei Bronzemedaillen
und weitere 19 Exzellenzauszeichnungen von der Berufe-WM zurück. Die nächsten WorldSkills finden 2019 im russischen Kazan statt.