Landesinnungsverband des bayerischen Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerks spendet 5.000 Euro für die betroffenen Betriebe der Hochwasserkatastrophe 2021

In den Regionen der Hochwasserkatastrophe 2021 sind nach wie vor viele Handwerkerinnen und Handwerker mit ihren Betrieben und Beschäftigten betroffen. Ebenfalls verzeichneten glücklichweise nur einige ZKF-Mitgliedsbetriebe Schäden an Werkstätten, Maschinen, Material, Fuhrparks oder Geschäftsräumen, die jedoch nicht unerheblich sind. 

Der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) hatte Anfang August 2021 zur Solidarität in der Branche aufgerufen und bittet nach wie vor mit einem Spendenaufruf, Mitgliedsbetriebe der Karosseriebauerinnungen für die betroffenen Kollegenbetriebe in den Regionen zu spenden und diese aktiv zu unterstützen. 

Eine sehr großzügige Spende an die Stiftung des deutschen Stellmacher- und Karosseriebau-Handwerks konnte HGF Thomas Aukamm aktuell aus Bayern entgegennehmen. Landesinnungsmeister Thomas Schneider und sein Stellvertreter Markus Zollner haben eine Zahlung in Höhe von 5.000 Euro angewiesen. Ursprünglich hatte Peter Melzer, der Obermeister der Innung Mittelfranken, in der letzten Vorstandssitzung des bayerischen LIV berichtet, dass seine Innung für die Unterstützung der Betriebe, die Opfer der Flutkatastrophe wurden, spenden möchte. Diese Idee wurde spontan vom gesamten Vorstand des Landesinnungverbandes aufgegriffen, der Betrag nochmals aufgestockt und überwiesen. „Der Landesinnungsverband Bayern und seine Mitgliedsbetriebe möchten so ihre Solidarität zu den betroffenen Kollegenbe-trieben in NRW und Rheinland-Pfalz unterstreichen“, so GF Robert Paintinger im Gespräch mit Thomas Aukamm. 

Einige Mitgliedsbetriebe des ZKF sind teilweise unterversichert bzw. konnten aufgrund der geografischen Lage nicht versichert werden. Der Stiftungsvorstand hat bereits ganz unbürokratisch zwei betroffenen Kollegenbetrieben mit einer höheren Summe geholfen. Des Weiteren wird das Projekt für den Linienbus finanziert, der im Ahrtal der Seelsorge zur Verfügung gestellt werden soll. 

Jede Spende hilft! 

Kolleginnen und Kollegen der Branche können weiterhin Spenden auf folgendes Konto einzahlen: 

BANK: Frankfurter Volksbank 
Empfänger: Stiftung d. dt. Stellmacher u. Karosseriebau-Handwerks 
IBAN: DE72 5019 0000 6901 0155 28 
BIC: FFVB DE FF 
Stichwort: Hochwasserhilfe „ZKF hilft Mitgliedsbetrieben“ 
(Bitte Adresse für Spendenquittung angeben) 

Betriebe und Personen, die sich an der Spendenaktion beteiligen, erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung, die steuerlich verwertet werden kann. Hierzu ist zwingend die Angabe der Adresse auf der Überweisung notwendig. Spender können per E-Mail an info@zkf.de den Wunsch mitteilen, ob sie oder deren Firmenname in der Fachzeitschrift „Fahrzeug+Karosserie“ zu einem späteren Zeitpunkt als Spender bekannt gegeben werden soll. 

Ansprechpartner für Rückfragen: Thomas Aukamm, ZKF-Hauptgeschäftsführer, Telefon: 06031-79479-0, E-Mail: aukamm@zkf.de